Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Neubau / Kroogblöcke

Kroogblöcke

Neubau mit 72 WE, Hamburg

Baubeginn 2014 - Fertigstellung 2016

 

Das Konzept sieht eine Nachverdichtung des Grundstückes 1302 durch 4 drei bis sechs-geschossige Riegelbauten mit insgesamt 72 Wohneinheiten vor.Die 5- und 6-geschossigen Neubauriegel im Bereich der Kreuzung Kroogblöcke – Querweg werden so angeordnet, dass sich zusammen mit den beiden Bestandsgebäuden ein ruhiger Innenhof bildet.Durch die beiden neuen Riegel entwickelt sich eine Höhenstaffelung zur Kreuzung hin: von 4 Geschossen (Bestand) über 5, bzw. 6 Geschosse (Neubauten) auf 8, bzw. 13 Geschosse (Bestand) auf der anderen Seite des Querkamps.

 

Der im Osten des Grundstücks liegende 3-geschossige Riegel, liegt parallel zum 4-geschossigen Bestandsgebäude.Er weist nur 3 Geschosse auf, um die Anleiterbarkeit (per Handleiter) für die Feuerwehr gewährleisten zu können und um die die Verschattung der östlich und westlich liegenden Bestandsgebäude zu verhindern. Die östliche Erschließung des Gebäudes erfolgt über einen neuen Fußweg vom Hermannstal zum neuen Basketballfeld. Das Konzept stellt eine abnehmende Höhenstaffelung der Neubauten von West nach Ost dar.

 

Sämtliche Neubauten sind 4-Spänner und weisen jeweils 2 Wohnungstypen auf. Eine 2-Zimmerwohnung für eine Person mit 51,02m² und eine 2-Zimmerwohnung für 2 Personen mit 54,97 m². Die Mieterzielgruppe besteht aus Studenten und Senioren.Für alle Neubauten wird Barrierefreiheit nach HBauO angestrebt. Daher sind, bis auf das 3-geschossige Gebäude im Osten, alle Häuser mit einem Aufzug ausgestattet und verfügen zudem auf jeder Etage über Treppenhausabstellflächen (für zB. Kinder-wagen und Gehhilfen).Als Fassadenmaterial können sich die Architekten, entsprechend zu den Bestands-bauten, einen Vormauerziegel mit Teilflächen in hellem Putz vorstellen.