Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Wettbewerbe / Stadtreinigung Hamburg

Stadtreinigung Hamburg

Schulungs- u. Betriebsgebäude SRH, in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitektur+, Planung 2013

Mit der konsequenten Positionierung des Gebäudes als städtebauliche Kante zum Brackdamm und der Ergänzung eines Gebäuderiegels in die Tiefe gelingt eine Aufteilung der zur Verfügung stehenden Flächen als gut proportionierte Freiräume. Es ergeben sich in Größe und Nutzung abgestimmte Außenräume als Hoffläche, Parkplatz und als Vorzone zwischen Straße und Gebäudekante.
Das dem Riegel am Brackdamm vorgelagerte 2-geschossige Mesh verbindet, parallelverschoben und zum Sockel verdreht, die beiden Gebäudeecken der Nachbarbebauungen. Die nördliche Gebäudeecke des Neubaus schiebt sich hierdurch vorsichtig in den Straßenraum und lenkt das Augenmerk auf den Haupteingang.
Vom Brackdamm leicht zurückgesetzt, bietet sich den Mitarbeitern und  Besuchern des Hauses eine repräsentative und geschützte Eingangssituation. Der Eingang ist der zentrale Drehpunkt der unterschiedlichen Gebäudefunktionen.
Auf dem Gebäude wird über dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss jeweils eine Dachterrasse zur Nutzung für die Mitarbeiter und Gäste der Einrichtung realisiert. Diese nutzbaren Flächen werden durch Gebäuderiegel oder durch das Mesh vor den vorhandenen Umwelteinflüssen abgeschirmt, sodass dort Flächen für Kontemplation und Kommunikation entstehen werden.
Der umhüllende schützende Lamellenzaun, der am Sozialtrakt zur Fassade wird, kontrastiert mit seiner hölzernen Materialität und warmen Farbigkeit die derbe Ruppigkeit der erdgeschossigen Sichtbetonflächen und der Arbeit der Stadtreiniger. Die unterschiedliche Verdrehung der Zaunlamellen ermöglicht gelenkte Einblicke in das Gebäude und auf den Hof, dient aber ebenso als Blick- und Blendschutz.
Über dem umzäunten Sockel thront der umwebte Büro- und Schulungsriegel. Scheinbar schwebend drängt der Baukörper in den Stadtraum. Diese Leichtigkeit wird durch die Materialität des weitmaschigen weißen Mesh unterstützt und getragen. Zudem mindert das Geflecht die Blendwirkung der Westsonne für den Innenraum und schafft gleichzeitig Abstand zum unwirklichen Straßenraum.